Die Musik

Musik ist Schwingung

und Schwingung ist Energie – es existiert nichts außer Energie. Somit besteht alles aus Energie – Energie, die in Bewegung ist und aus Informationen besteht. Informationen lösen Gefühle aus, die im breiten Spektrum zwischen den Polen der Liebe und der Angst erlebbar werden.

Emotionen machen unser eigentliches Menschsein aus

In der heutigen Zeit erscheint es so, dass das offenkundige Ausleben von Gefühlen nicht erwünscht ist. Gefühle werden kategorisiert und bewertet, so dass es neben zulässigen Gefühlsregungen auch eine Reihe „unerwünschter“ gibt. Dies lernt der Mensch von klein auf.

Kinder sind in ihrem Gefühls(er)leben

noch sehr spontan, offen und authentisch, sie bewerten nicht, sondern verleihen ihrem natürlichen Zustand augenblicklich Ausdruck. So schnell wie eine Regung kommt geht sie auch wieder, nichts bleibt haften. Mit der Zeit jedoch lernt man, „sich zusammenzureißen“, Gefühle zu kontrollieren, Emotionen zu unterdrücken und sich dadurch zu verschließen, um gesellschaftlich angenommen und akzeptiert zu werden, um ja nicht als Schwächling, Feigling oder Heulsuse dazustehen.
Dadurch aber entsteht eine Trennung zum Selbst, zur ureigenen Essenz – man verleugnet natürliche Reaktionen auf Lebensumstände und verliert dadurch den Kontakt zum eigenen Herzen.

Unser Energiekörper

wurde und wird permanent mit Informationen versorgt. Daraus entstanden sind Verhaltensmuster und Einstellungen, die auf unseren ganz individuellen Erfahrungen beruhen, die letztlich unsere Persönlichkeit und unseren Gesundheitszustand ausmachen.
Wenn die Zellen mit liebevollen Informationen gespeist werden, fühlen wir uns kraftvoll und voller Freude. Kommen jedoch angstbesetzte Signale in unseren Körperzellen an, so erzeugt dies Stress und Unbehagen.

In einem gesunden und von Liebe erfüllten Körper

fließt die Energie frei und ungehindert. Aufgrund einer Häufung schmerzhafter Erlebnisse können jedoch Blockaden in uns entstehen, die den Energiefluss behindern. Ist dieser Informationsaustausch zwischen den Zellen dann dauerhaft gestört, kann keine ungehinderte Kommunikation mehr stattfinden. Energie wird angestaut und zurückgehalten, das emotionale Problem oder wird in den Zellen gespeichert (Zellerinnerung).

Der Widerstand gegenüber den Emotionen

lässt genau das weiter bestehen, was nicht ausgelebt werden darf. Es macht sich auf subtilen Ebenen um so stärker bemerkbar. Das Unterdrücken sehr starker Emotionen oder schmerzhafter Erinnerungen setzt chemische Stoffe im Körper frei, die dann bestimmte Zellrezeptoren blockieren.
Wenn dieser Zustand über einen längeren Zeitraum beibehalten wird, kann dies im emotionalen Bereich als Defizit erlebt werden und wird sich über kurz oder lang auf der körperlichen Ebene auch als Krankheit manifestieren.

HEALING PIANO

ist nun ist ein sehr sanftes Medium, durch das spezielle Frequenzbereiche in Deinem Energiefeld angesprochen werden. Jeder Ton überträgt eine ganz spezifische Schwingung – und in der Komposition der verschiedenen Töne entsteht ein Schwingungsmuster, das gezielt die Bereiche in Deinem Inneren erreicht, die blockiert sind.
HEALING PIANO schafft somit einen Zugang zu den verborgenen Emotionen. Das Auflösen auf zellulärer Ebene geht einher mit dem Bewusstwerden und Erleben der unterdrückten Gefühle. Durch den Zugang zu diesen alten Erinnerungen und das Loslassen oder Freisetzen derselben kann der Körper mit seinem natürlichen Heilungsprozess beginnen.
Durch dieses Aktivieren und Anstoßen Deiner verborgenen (weil geschützten) Anteile werden diese revitalisiert und gestärkt, wodurch dann schließlich Blockaden überwunden und aufgelöst werden können. Somit wird der Informationsfluss in Deinem Energiekörper wieder freigesetzt – und Dein natürlicher Zustand wird wiederhergestellt.